Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie ist eine Behandlungsmethode, bei der durch gebündelte energiereiche Schallwellen auf das Körpergewebe eingewirkt werden kann, ohne eine Operationswunde zu verursachen.

Die ESWT-Therapie ist ein schonendes Verfahren zur Behandlung von Schultergelenkerkrankungen, Fersensporn, Tennis- und Golferellenbogen sowie chronischen Sehnenerkrankungen.

Während der Behandlung wird der Stosswellenkopf auf die Haut aufgesetzt und exakt auf der zu behandelnden Stelle in kreisenden Bewegungen geführt. An der erkrankten Stelle werden durch die Stoßwelle mikroskopisch kleine Verletzungen innerhalb des Körpers gesetzt. Der Körper reagiert mit einer erhöhten Durchblutung (Rötung) und Stoffwechseltätigkeit. Dadurch werden Heilungsprozesse ausgelöst bzw. beschleunigt.